Historie

Trotz unseres vergleichsweise jungen Vereins gibt es einiges zu berichten.
Viel Spass beim Nachlesen.


Gründung

Die Gründung fand im Mai 1972 statt.

Der Turnverein Hörhausen wurde am 19. Mai 1972 gegründet.

Der damalige Vorstand setzte sich zusammen aus: Peter Eglauf (Präsident), Alois Metzger (Aktuar), Johann Frei (Kassier), Werner Stutz (OT), Kurt Studer (Vize-OT und J+S Verantwortlicher). Die Revisoren waren Josef Manser und Eugen Goldinger.

Im November 1974 wurde die erste Abendunterhaltung durchgeführt.

Ende 1975 beschloss man, eine Vereinsfahne anzuschaffen. Die Weihe fand am 7. Juni 1976 statt, und Johann Frei übernahm als erster das Amt des Trägers.


Altes Jahrtausend

Am 4. November 1976 wurde aufgrund Desinteresse von Frauen, Damen und Herren die Idee vom TV, eine Autoralley durchzuführen, verworfen.

Im Sommer 1978 ging man das erste Mal an ein eidgenössisches Turnfest nach Genf.

Das zweite eidgenössische Turnfest wurde 1984 in Winterthur besucht.

1991 fand das dritte eidgenössische Turnfest in Luzern statt.

An der 20. GV vom 24. Februar 1992 wird das erste Mal der Ostertanz erwähnt.

Im Sommer 1996 wurde das eidgenössische Turnfest in der Landeshauptstadt Bern durchgeführt.


Neues Jahrtausend

Das erste eidgenössische Turnfest im neuen Jahrtausend fand 2002 in Liestal BL statt.

Im September 2006 begab sich eine grosse Turnerschar an eine etwas grössere Turnfahrt. Der Weg führte uns nach Hamburg, Kiel, Oslo und wieder zurück. Vor allem die Überfahrten mit der feudalen Fähre bleiben den Turnern in bester Erinnerung.

2007 folgte das grossartige eidgenössische Turnfest in Frauenfeld.

Im Frühling 2011 begaben sich die Turner in die Werkhallen von Kämpf Holzbau AG und Germann Sanitär- und Landtechnik AG. Unter der Leitung von Bibi (Thomas Häni) wurde ein Podest aus Holz und Metall gebaut, welches nun jedes Jahr am Ostertanz zum Einsatz kommt.

40 Jahre nach der Gründung des Vereins, fand 2012 ein schönes Jubiläumsfest inkl. Fahnenweihe statt. Fähnrich Tobias Metzger und seine Nachfolger tragen unser Banner bis heute mit Stolz an diversen Anlässen.

Das bisher letzte eidgenössische Turnfest wurde 2013 in Biel besucht. Gleich im Anschluss dazu genehmigte sich die Turnerschar eine weitere grosse Reise, welche sie nach Barcelona und rüber nach Malorca führte.

Die dritte grosse Reise traten wir im Sommer 2016 an. Die Organisatoren warteten bis kurz vor Abflug, um uns das Reiseziel Polen mitzuteilen. Unser Weg führte uns von Kraków (Krakau) nach Warszawa (Warschau) mit Zwischenstopps für Rennboot- und Geländefahrten sowie gut Essen, Trinken und Ausgang.